Der 5. Einerseits-Underground-Corona-Quarantäne-Podcast ist online!
Dieses mal haben wir den Spieß umgedreht und haben uns anrufen lassen. 

Angerufen haben uns verschiedene Künstler*innen aus Wiesbaden/ Mainz und Umgebung: 

Joeii
Seinen Sound zwischen klassisch Hip-Hop-Deutschrap, Trap und richtig dreckigem Pop entwickelte der Wahl-Niederländer auf seinem Weg vom Wiesbadener Staatstheater über die Rap-Crew OLC bis zu seinem jetzigen Projekt "Zeit zu bleiben".

→  https://www.youtube.com/watch?v=dQPwajrWKEk


Line
Line Krom übersetzt ökonomische Konzepte ins Visuelle. Sie thematisiert, wie Sparmassnahmen und Effizienzsteigerung aussehen und welchen Einfluss Managemententscheidungen auf das Material haben. Sie setzt sich mit der Sinnhaftigkeit der vom Effizienzgedanken beherrschten Verhältnisse auseinander und ironisiert den Sparzwang, dem der Großteil des Kunstbetriebs unterworfen ist. 
https://www.linekrom.com

Bel Blair
Bel Blair, das sind Frauke, Sebastian, Patrice, Philipp und Chris. Eine Band aus Wiesbaden & Mainz.
Bel Blair entwickelte sich aus einem gelegentlich auftretenden Duo zu einer fünfköpfigen Band. Sofort arbeiteten sie an ihren eigenen Songs, die sich musikalisch irgendwo zwischen Indie, Funk und Rock bewegten und gleichzeitig einen Hauch von California Pop hatten, um ihren eigenen, einzigartigen Sound zu kreieren.
https://www.belblair.com

Gabriele Fischbach
„Je nach Untersuchungsgegenstand lege ich vor Beginn einer Arbeit unterschiedlich große Spielräume fest.Ich fange irgendwo an, hier und da im Blatt, und dann wuchert es vor sich hin, wuchert woanders weiter, wuchert immer mehr zu, bis ich das Gefühl habe, es ist genug.“
https://www.gabrielefischbach.de

WIR MELDEN UNS IN 2 WOCHEN WIEDER MIT DEM 6. CORONA PODCAST UND MÖCHTEN UNS AN DIESER STELLE BEI AGNESE REGINALDO FÜR DIE IDEE UND MITWIRKUNG BEI DIESER DOMIAN EPISODE BEDANKEN! 

(Den Einerseits Magazin Gastbeitrag mit Agnese Reginaldo findet ihr hier: https://www.einerseits-magazin.de/kunst-aufeinwort-agnese)