STECKBRIEF: TIM EDER

01. April 2020 (Bild: Markus Gran)

Name

Tim Eder

Style

House, Techno, Ambient,

Downbeat, Trip-Hop

 

Label 

Feuilleton

Residencies

Newbasement (WI) [2009-2015]

Fiszbah (MZ) [2013-2014]

Dorett Bar (MZ) [2013-2015]

Red Cat (MZ) [2014]

Planke Nord (MZ) [2014-2017]

Schon Schön (MZ) [2015-2017]

Gebaeude27 (MZ) [2015-2017]

Tanzhaus West & Dora Brilliant (FFM) [2015-heute]

Dorett Bar (MZ) [2017-heute]

Aktuelle Projekte

Feuilleton004, diverse Mix- und Mastering-Jobs, Eder’s Odyssee (Dorett Bar), Residency bei Tanzhaus West & Dora Brilliant und alle anstehenden Gigs ‚"auswärts".

Wo ging die Reise los?

An den ersten eigenen Decks im Schlafzimmer im Alter von 14 Jahren.
Weiter ging es im Keller des Elternhauses meines
Freundes Max, in der Tanzschule Willius-Senzer und auf den ersten öffentlichen Partys im Brückenkopf.

Woher kommt deine unermüdliche Begeisterung für

die Musik?

Das klingt jetzt super kitschig, aber: Von ganz innen. Musik ist meine größte Ressource, meine Ausdrucksform und mein Safe Space.

Dein Wunsch an die lokale Szene?

‘Create – don’t hate!‘ Es hilft nichts, nur über gescheiterte Stadtpolitik zu meckern.
Klar, es gibt lokal wenig (bezahlbare) (Frei-)Räume für Kunst und Kultur. Wenn sich jedoch neue

Möglichkeiten auftun, werden sie kaum in Anspruch genommen. Es ist Humbug sich über das Clubsterben zu beschweren, wenn man gar nicht ausgehen möchte.

Deine fünf prägendsten Platten?

1. Aphex Twin - Selected Ambient Reworks 85-92

2. Kruder & Dorfmeister - K&D Sessions

3. Metro Area - Metro Area

4. Ricardo Villalobos - Alcachofa

5. Steffi - Yours & Mine

Wie findet man dich im Netz?

IG: @tim_eder_909

FB: facebook.com/timedermusic

SC: soundcloud.com/tim-eder

Das ganze Interview mit Tim Eder gibt es hier zu hören: